Herzlich willkommen in der Turnabteilung                            des TSV Riedlingen 


Nachruf auf Reinhold Hierlemann: ein Engagierter für den Sport

Vielfach ist er geehrt worden und hat Auszeichnungen für sein großes Engagement erhalten: Die Sportwelt um Riedlingen hat mit dem Tod von Reinhold Hierlemann einen großen Idealisten, ein geachtetes Vorbild und einen großartigen Menschen verloren. Besonders die Turnabteilung im TSV Riedlingen wird in Zukunft ihren langjährigen Übungsleiter und Ratgeber sehr vermissen.

Als Junglehrer am Riedlinger Kreisgymnasium hat er sich 1956 dem TSV-Riedlingen angeschlossen. Sein sportpädagogisches Wissen hat er zunächst in der Skizunft, später in der Leichtathletikabteilung als Übungsleiter eingebracht. Durch die in seiner Kindheit und Jugend im TV Weingarten geprägten Wurzeln hat er schließlich in der Turnabteilung bis zu seinem letzten Tag eine sportliche Heimat gefunden. Zahllosen Kindern und Jugendlichen hat er den Sport vermittelt und viele dafür begeistert. Darüber hinaus hat er als Abteilungsleiter, Ausschussmitglied im TSV die Geschicke der Abteilung Turnen gelenkt und sich für ein harmonisches Miteinander zwischen Schulen und Verein eingesetzt. Der TSV verlieh Hierlemann für seine vielfältigen Verdienste die goldene Ehrennadel und ernannte ihn zum Ehrenmitglied.

Bereits 1957 übernahm Hierlemann im Turngau Oberschwaben das Amt des Gaujugendturnwartes. Auch als Jugendwart im Schwäbischen Turnerbund war es ihm          ein Anliegen, die Jugendarbeit in den Turnvereinen auf die sportlichen Schwerpunkte auszurichten. Er hatte zahlreiche weitere Ehrenämter im Turngau, im Schwäbischen Turnerbund sowie im Landessportbund. Unter anderem war er als Trainer und Betreuer mitverantwortlich für die Erfolge der KTV-Oberschwaben bei Gau-, Landes- und Deutschen Meisterschaften. Als Gau-Oberturnwart, sowie als Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit war er bis 2012 tätig. Die Chronik des Turngau Oberschwaben und damit auch die Geschichte der Turnvereine Oberschwabens hat er überarbeitet und kurz vor seinem unerwarteten Tode fertig gestellt.

Auch der Schwäbische Turnerbund (STB) sowie der Landessportbund haben von seinem Fachwissen profitiert. So war Hierlemann viele Jahre Mitarbeiter im Lehrwesen sowie Beisitzer im STB-Präsidium für den Bereich Schule/Hochschule-Verein; er war Lehrbeauftragter an der Landessportschule Tailfingen und er war Leiter der STB-Fortbildungslehrgänge für Sportlehrer. 26 Jahre war er Kreisbeauftragter für den Wettbewerb „Jugend trainiert“, dazu Regionalbeauftragter in der Kooperation Schule-Verein des WLSB.

Seine intensive Tätigkeit wurde mit zahlreichen Ehrungen gewürdigt: Ehrenmitglied des TSV-Riedlingen, des Turngau Oberschwaben, des Schwäbischen Turnerbundes, Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes, außerdem erhielt er die höchste Auszeichnung des Turnerbundes die „Theodor-Georgii-Plakette in Gold“

Neben all diesen ehrenamtlichen Tätigkeiten war er im Hauptberuf von 1956 bis 1996 Lehrer am Kreisgymnasium Riedlingen und unterrichtete die Fächer Sport, Deutsch und Französisch. „Seine mehrfache Wahl in den Personalrat und seine mehrjährige Tätigkeit als Vertrauenslehrer der Schüler beweisen, dass sowohl Kolleginnen und Kollegen als auch Schüler ihm ihr Vertrauen schenkten und sich von ihm gut vertreten fühlten“, hieß es im Schulheft von 1996.

Schwäbische Zeitung 24. Juli 2018



 

Die TSV-Turnabteilung

wünscht 

einen friedvollen Dialog

mit den Menschen anderer Nationalitäten,

ein Miteinander

bei gegenseitigem Respekt.